0 0

Das ist eine weitere Leidenschaft von mir. Angewandte Geometrie und Gerätchen bauen, die ausser der Erbauung nicht zwingend zu etwas gut sein müssen. Das hier beschriebene Gerät zeichnet, einen Fisch wenn man an der Kurbel dreht, darum habe ich es Fischzirkel genannt.
Die geometrische Funktion habe ich mit Zirkel und Lineal konstruiert, in digitaler Form, damit sich eine Koppelkurve erzeugen lässt. Ausgeführt habe ich das ganze Gerät in Messing. Kugelgriff, Schrauben, Stäbe und die Rohre für die Gleitlager aus MS 58, die geschmiedeten Teile und die Grundplatte aus MS 63, gelötet mit Silber 925. Der austauschbare Zeichenstift ist aus Feinsilber.
Der Strich des Silberstiftes ist schwächer als der eines Bleistiftes, darum wird das eingespannte Zeichenpapier mit einer Lithopone -Gelatine -Mischung (eine Art Deckweiss) beschichtet. Dadurch wird der Zeichengrund rauer, der Strich dunkelt mit der Zeit am Licht nach, da das Silber mit der Grundierung sulfidiert.
Hier sehen Sie eine Abfolge von Bildern vom Fischzirkel. Wird an der Kurbel, unten im Bild, gedreht zeichnet das Verbindungsgelenk der Koppelstangen mit dem Silberstift einen Fisch auf das eingespannte Papier.
Überschrieben sind die Bilder mit dem Drehwinkel der Antriebskurbel.
Ganz unten sehen Sie eine Animation

Position bei -170°

Fischzirkel bei 0°

Position bei -130°

Fischzirkel bei -30°

Position bei -55°

Fischzirkel bei -120°

Position bei -20°

Fischzirkel bei -150°

Position bei 0°

Fischzirkel bei -170°

Position bei 30°

Fischzirkel bei -195°

Position bei 65°

Fischzirkel bei -235°

Position bei 140°

Fischzirkel bei -315°

Position bei 180°

Fischzirkel bei -345°Fischzirkel Schema