0 0
Sphericon geschmiedet - fertiges Sphericon
Hier ist das Schmieden dieses Spherikons mit Bildern dokumentiert.
Ein Video in dem Sie das Spherikon laufen sehen, samt seiner wundervollen Schatten, der Laufbahn und dem Spiel der Lichtreflexe finden Sie auf Youtube:
Video ansehen
Sphericon geschmiedet - Stange

Eine Stange aus Feinsilber ist die Ausgangsform für meine Schmiedearbeit.
Das Material muss immer wieder ausgeglüht werden um sich plastisch verformen zu lassen.
Hier sieht man die Arbeitsschritte jeweils nach dem Ausglühen.

Sphericon geschmiedet - Aufstauchen

Ich schmiede das Rohmaterial vierkantig, die Enden stauche ich auf um später genügend Material für die Laufkanten zu haben.

Sphericon geschmiedet - Aufstauchen2

Durch das Aufstauchen wird die Stange kürzer, während das Mittelstück durch das vierkantig schmieden gleichzeitig länger wird.

Sphericon geschmiedet - Flächen Ausarbeiten

Die Aufgestauchten Enden bilde ich im Winkel von 90° zueinander aus.

Sphericon geschmiedet - Flächen Ausarbeiten2

Die beiden Seiten müssen genau gleich geschmiedet werden, damit die Gewichtsverteilung gleichmässig ist und das Spherikon gut läuft.
Hier habe ich zum letzten Mal ausgeglüht.

Sphericon geschmiedet - Grundform

Nun ist die Grundform des Spherikons fertig. Die beiden Flächen, deren Kanten die Laufflächen sind sind halbkreisförmig ausgeschmiedet.

Sphericon geschmiedet - Maße überprüfen

Ich prüfe die Form mit Hilfe einer Schablone und korrigiere die Außenkanten.

Sphericon geschmiedet - fertiges Sphericon

Das Spherikon ist fertig! Es läuft wunderbar leicht, fast als hätte es einen eigenen Willen. Ein Schmuckstück für sich selbst.

Hier nochmal das Video